Konsortialtreffen vom 09.12.2019

Das Treffen am TTZ Nördlingen brachte den Projektpartnern einen ersten Zwischenstand zur laufenden SPN-Evaluierung. Außerdem wurde ein Blick auf die für das Frühjahr 2020 geplante Evaluierung bei Ohnhäuser geworfen und erste organisatorische Fragen dazu geklärt.

Evaluierung bei Projektpartner SPN Schwaben Präzision

Die Evaluierung kognitiver und physischer Assistenzsysteme ist ein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt im Projekt SynDiQuAss. Die Assistenzsysteme werden dazu in die bestehenden Arbeitsplätze im Bereich der bisher nicht automatisierten Montage integriert. Dazu fand vom 02.12. bis 13.12.2019 die Evaluierung beim Projektpartner SPN Schwaben Präzision statt. Dabei richtete sich die Auswahl der Probanden nach der zukünftigen Benutzergruppen der Studenten und Azubis (n=12), Monteure mit einer geringeren Berufserfahrung von einem Jahr (n=8) und Monteure mit mehr als einem Jahr Berufserfahrung (n=9) in der manuellen Montage. Die Aufgabe der Probanden war der vollständige Zusammenbau von sieben Getriebebauteilen gleicher Ausführung in Reihenfolge unter der Verwendung von kognitiven und physischen Assistenzsystemen. Im Anschluss an die Montage der sieben Getriebe wurden die ProbandInnen anhand des entwickelten Fragebogens befragt.